Literatur, Vortrag/Praesentation

Autorinlesung: Andere Sorgen

Katharina Pressl, (c) Aleksandra Pawloff

Österreichische Gegenwartsliteratur aus dem Residenz Verlag steht auf dem kunstGarten-Programm bei „Österreich liest“ 2020 diesmal im Juli – weil aus Covid-19 Gründen – das Programm  Open Air stattfindet.

Katharina Pressl liest aus „Andere Sorgen“( Residenz 2019). 

Was tun, wenn das ganz normale Leben zur Zumutung wird? Wenn die Mutter ins Heim muss und das Familienhaus ausgeräumt und neu vermietet werden soll? Wenn alle erwarten, dass sich die Erzählerin endlich einen vernünftigen Job sucht und eine Familie gründet? Gegen die Melancholie des Normalen hilft nur Widerstand. Am besten dort, wo ihn keiner erwartet: Im Altersheim wird ein Streik angezettelt; Jola tritt in ihrem Glitzerkleid auf und schwingt Brandreden; die lokale Clique der „Hauswilderei“ bringt das beschauliche Leben im Ort gründlich durcheinander, aus einem Kidnapping wird zur Freude der Heimbewohner ein Kurzurlaub am Meer. Und dann taucht plötzlich Malina auf, die zu fast allem bereit ist und manchmal zu weit geht.

Katharina Pressl geboren 1992 in Wolfsberg, studiert Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst. Abschluss des Studiums Transkulturelle Kommunikation: Englisch und Österreichische Gebärdensprache in Graz und Edinburgh. Sie arbeitet als Trainerin für Gebärdensprache bei kinderhände und für Gesundheit und Soziales bei Prosa – Projekt Schule für Alle. Als Teil des Kollektivs Anteaters Against organisiert sie kulturelle und bildungspolitische Veranstaltungen im Container 25 in Wolfsberg. Sie ist Redaktionsmitglied und Autorin des Zeitschriftenprojekts Tortuga. „Andere Sorgen“ (2019) ist ihr erster Roman.

INFORMATION

  • Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 2 Stunden vor Programmbeginn – bei einer Matinée bitte bis zum Vorabend – unter kunstgarten@mur.at oder +43 316 262787