Literatur, Performance

AFRIKA [MUTE] – Premiere

Mutter & Gebet / mother & praying

Dramatische Performance (Peter Huber). Mit Irmi HornEmese Horti, Marie-Theres Jud, Wera Köhler & Henrik Sande.
Inszenierung/Ausstattung: Irmi Horn

AFRIKA [MUTE] , GP 20180806
Emese Horti, Marie-Theres Jud

Die Geschichte zweier Mädchen wird nicht nur durch den Text der Sprechenden, sondern auch durch dessen Transformation in die Bewegung durch zwei Darstellerinnen mit Elementen des Ausdruckstanzes und die Musik dem Publikum nahe gebracht: Gesellschaft, Religion/Kirche, Regierungsformen bestimmen die Lebenssituation der Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt. Die „stumme“ Situation  eines  Entwicklungslandes in sogenannten Wohlstandsstaaten – ein Afrika zuhause – wird mit diesem Text dem Publikum nahe gebracht. Einerseits nimmt die Gesellschaft hierzulande diese aufgezeigten Missstände zum Großteil  nicht wahr oder schaut weg, andererseits fördern Regierungen, die dem Neoliberalismus frönen, genau solche Lebenssituationen: geprägt von Verlogenheit, Kälte, Respektlosigkeit, Gewalt.

Der 1963 in Meran geborene Dichter, Dramatiker und Regisseur (Braunsbergbühne Lana, Bibliothek Lana, Ost West Club Meran, Dachttheater Algund, Carambolage Bozen u.a.) Peter Huber lebt in Italien (Lana) und Chile. Er wurde mit Preisen für Lyrik, Drama und Prosa ausgezeichnet. Seine Texte bestechen einerseits durch Sprachwitz, andererseits durch einen ernsthaften, kritischen, sezierenden Blick auf und in unsere Gesellschaft, die Lebensbedingungen und die persönlichen Befindlichkeiten der ProtagonistInnen.

Wera Köhler, Irmi Horn. Probenphoto Juli 2018

 

INFORMATION

  • Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 2 Stunden vor Programmbeginn – bei einer Matinée bitte bis zum Vorabend – unter kunstgarten@mur.at oder +43 316 262787