Musik

Public Viewing: ORF KLANGWOLKE 2019

Georg Balthasar Probst: Der Park Sanssouci, Terrasse & östlicher Lustgarten - east lust garden, ca 1750

Am 19. Juli wird bereits zum 13. Mal die ORF Steiermark-Klangwolke erklingen: Heuer stehen Sechs Brandenburgische Konzerte, BWV 1046-1051 von Johann Sebastian Bach auf dem Programm. 

Die ORF Steiermark-Klangwolke ist ein fixer Höhepunkt im steirischen Kulturgeschehen: Nach den erfolgreichen ORF-Übertragungen von zwölf styriarte-Aufführungen – in den letzten Jahren soll auch heuer wieder die gesamte Steiermark in einen großen Konzertsaal verwandelt werden.

Ein Höhepunkt der kommenden styriarte sind die Brandenburgischen Konzerte von Johann Sebastian Bach. Unter der Leitung von Stefan Gottfried werden diese Meisterwerke am 19. Juli im Prachtklang des Concentus Musicus in der Grazer Helmut List-Halle erklingen.

ORF III zeigt das Konzert zeitgleich österreichweit im Fernsehen.

  • Concentus Musicus Wien
  • Leitung: Stefan Gottfried, Cembalo
    Wenn Johann Sebastian Bach im Berliner Stadtschloss den Markgrafen Christian Ludwig von Brandenburg besuchte, leuchteten ihm von den bemalten Decken all jene antiken Gottheiten entgegen, die sich auch hinter dem geheimen Programm seiner „Brandenburgischen Konzerte“ verbergen. Dass Bach in diesem Zyklus die Tugenden barocker Fürsten im Gewand der Mythologie verherrlicht haben könnte, ist keine neue, aber eine ausgesprochen reizende Idee. Die Jagdhörner der Diana, die Flöten des Pan, die Geige des Apollo und die neun Musen mit ihren Streichinstrumenten sind ja offensichtliche Anspielungen. Stefan Gottfried schöpft aus diesem Schatz antiker Symbolik, wenn er die „Brandenburgischen“ im Prachtklang des Concentus Musicus neu interpretiert.
  • INFORMATION

    • Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 2 Stunden vor Programmbeginn – bei einer Matinée bitte bis zum Vorabend – unter kunstgarten@mur.at oder +43 316 262787