Literatur, Workshop/Talk

Literatur für Kinder: DER HORIZONT IST NICHT DAS ENDE DER WELT

Umschlag des Buchs/book cover

Die Autorin und Künstlerin Monika Schönbacher-Frischenschlager liest aus ihrem Buch DER HORIZONT IST NICHT DAS ENDE DER WELT (Keiper 2019), das Kommunikation und Verständnis für die Mitwelt fördert, und lädt in einem Workshop zum Weitergestalten und Ergänzen.

Aus Covidgründen OUTDOORS!

Bitte Farbstifte oder kleine tragbare Musikinstrumente mitbringen – falls vorhanden!

Näheres zum Buch:

Eine Elefantenfamilie lebt im afrikanischen Urwald, der an eine Graslandschaft grenzt. Die Elefantenmama, die Elefantentanten und der Elefantenpapa kümmern sich um das Elefantenkind Akim. Sie alle fühlen sich wohl in ihrer Heimat. Akim ist wissbegierig, wie es Kinder eben sind. Er langweilt sich ein bisschen und will wissen, ob es irgendwo etwas zu entdecken gäbe, was ihm noch fremd ist. Fremdes kann spannend sein, wenn man sich ohne Angst und Vorurteile darauf einlässt. Akim schließt Freundschaft mit zwei Menschenkindern, die ein Smartphone besitzen, das Akim ausprobieren darf. Eine Verbindung mit einer Elefantenfamilie, die am anderen Ende der Welt lebt, wird hergestellt. Das ist der Beginn einer zunächst schwierigen Freundschaft – denn mit den Ohren der „fremden” Elefanten stimmt etwas nicht … Das Buch regt zum Nachdenken an, dass jede/jeder etwas Besonderes ist und man andere so akzeptieren soll, wie sie sind.

Monika Schönbacher-Frischenschlager

Monika Schönbacher-Frischenschlager, geb. in Graz, Bildende Künstlerin, Dipl. Pädagogin und Vortragende in der Lehrer/innenfortbildung im Bereich Kunst, setzt sich in ihrer Arbeit seit fast 30 Jahren mit Themen auseinander, die mit der Zerstörung der Lebensräume aus ökonomischen Interessen zu tun haben. Mehrere Publikationen und Kunstpreise. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.

INFORMATION

  • Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 2 Stunden vor Programmbeginn – bei einer Matinée bitte bis zum Vorabend – unter kunstgarten@mur.at oder +43 316 262787