Ausstellung/Gartenkunst

ANTHROPOZÄN

Assunta Abdel Azim Mohamed SIC TRANSIT GLORIA MUNDI 2016

Thema: Der Mensch und sein Fußabdruck, Mensch und Natur, Gesellschaft
Künstler*innen: Karl Grünling, Maryam Mohammadi, Assunta Abdel Azim Mohamed, Werner Reiterer, Keyvan Paydar, Eva Ursprung

Kuratiert von Elisabeth Saubach, MA & DP.in Irmi Horn

Assunta Abdel Azim Mohamed (* 1993 in Klagenfurt am Wörthersee) ist eine österreichische bildende Künstlerin. Sie erlangte ihr Diplom im Juni 2017 bei Jan

Svenungsson, Professor, Leiter der Abteilung für Grafik und Druckgrafikan der Angewandten in Wien. Ihr Markenzeichen ist die Kugelschreiber-Zeichnung soziokultureller Phänomene, doch malt sie auch mit anderen Techniken wie Filzstift oder Tusche. Sie gehört der jüngsten Generation der Kunstszene Österreichs an und beschäftigt sich in ihren Werken mit Studien menschlichen Zusammenlebens. Mithilfe der Verschiebung ins Ironische und mit zahlreichen Anspielungen auf Musik, Film, Literatur und Kunst bricht sie zahlreiche Tabus. Die Technik ihrer monochromen, sehr plakative Szenen, macht ihre meist schwierigen Themen luftig und transparent und fordern die eigene Wahrnehmung immer wieder heraus.