Film/Public Viewing

Literatur & Film: Die Buchhandlung / Frauenempowerment – gestern und heute

Irmi Horn

Irmi Horn liest aus aus dem Buch.

Florence Green erwirbt in Hardborough, einem verschlafenen Dorf an der Küste Ostenglands, das Old House als zukünftiges Domizil für ihre Buchhandlung. Dass das Gebäude anscheinend von einem Poltergeist besessen und bis auf die Grundmauern feucht ist, bringt sie von ihrem Vorhaben ebensowenig ab wie die Tatsache, dass sie von finanziellen Dingen keine Ahnung hat. Voller Schwung stürzt sie sich in die Vorbereitungen und stattet ihre Buchhandlung liebevoll aus. Die Einwohner des kleinen Städtchens begegnen dem Unternehmen zunächst mit Skepsis, bald stellen sich jedoch erste Stammkunden ein. Als Florence Green aber dann ein gerade erschienenes Buch eines bis dahin unbekannten Autors, Vladimir Nabokov, verkauft, ist die Aufregung groß und weitet sich zu einem Skandal aus …

… und vergleicht mit der Verfilmung.

Penelope Knox (* 17. Dezember 1916 in Lincoln, Lincolnshire, England; † 28. April 2000 in London) war eine englische Schriftstellerin. Sie entstammte einer Familie des englischen Bildungsbürgertums. Ihr Vater Edmund George Knox war von 1932 bis 1949 Herausgeber der Zeitschrift Punch. Ihre Onkel waren der Theologe und Kriminalschriftsteller Ronald Knox, der Kryptologe Dillwyn „Dilly“ Knox sowie der Theologe und Bibel-Forscher Wilfred Knox.

Nach der Schulausbildung absolvierte sie ein Studium an der Universität Oxford und war anschließend während des Zweiten Weltkrieges Mitarbeiterin der BBC. 1941 heiratete sie den irischen Soldaten Desmond Fitzgerald und hatte mit ihm drei Kinder. In den 1960er Jahren arbeitete sie als Dozentin an der Italia Conti Academy of Theatre Arts, als Lehrerin an einer Londoner Schule und Mitarbeiterin einer Buchhandlung in Southwold, Suffolk.

Fitzgeralds schriftstellerische Tätigkeit begann erst 1975 mit fast sechzig Jahren mit einer Biografie des britischen Malers und führenden Vertreters der Präraffaeliten Edward Burne-Jones. 1977 verfasste sie eine Biografie ihres Vaters und ihrer Onkel unter dem Titel The Knox Brothers.

1995 erschien ihr wohl bekanntester Roman, Die blaue Blume (The Blue Flower), in dem sie die Liebesbeziehung zwischen dem Romantiker Novalis und Sophie von Kühn beschreibt. 1997 erhielt sie für diesen Roman als erste nichtamerikanische Schriftstellerin den National Book Critics Circle Award for Fiction.

 

INFORMATION

  • Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens 2 Stunden vor Programmbeginn unter kunstgarten@mur.at oder +43 316 262787